Die Geschichte des Hotel ChiemseePanorama

  • 1864- Seit 1864 im Familienbesitz der Familie Josef Rappl, bis 1954 Bauernhof mit Milichviehhaltung
  • 1945 bis 1960 Künstlerherberge mit bekannten Malern wie Maier Hiasl aus Erding, Carl Gunschmann, Max Märtens
  • 1948 bis 1974 Café Hotel zur Überfahrt geführt von der 4. Generation des Hauses von Josef und Maria Rappl geb. Mitterhuber
  • 1974 bis 2012 geführt als Pension Rapplhof von der 5. Generation des Hauses von Josef und Herta Rappl geb. Wastl
  • Seit 2012 Wird das Haus geführt von der 7. Generation von Josef Alexander Rappl, es wurde umgetauft auf Hotel ChiemseePanorama sowie alle vorhandenen Bäder neu renoviert.
  • 2012 Eröffnung eines E-Bike Verleih
  • 2013 Wurden 7 neue Komfortzimmer gebaut
  • 2014 Wurden 3 Chaletsuiten im Dachgeschoss, sowie 4 weitere Komfortzimmer gebaut
  • 2015 Wurde das alte Hofgebäude ausgehüllt, ein Fahrstuhl eingebaut, weitere Zimmer gebaut und somit eine Bettenzahl von 70 Betten erreicht.
  • 2015 Es wurde das Hotel Linde in Eggstätt von Sepp Schnell übernommen. Es wird weitergeführt unter Hotel 17 Seen mit 45 Betten.
  • 2015 Josef Alexander Rappl heiratet Julia Rappl geb. Koscakova, die 8. Generation Liliana Anna Rappl kommt auf die Welt.
  • 2016 / 17 Es wird das Hotel Conti in Bad Feilnbach übernommen und unter dem neuen Namen Hotel Bayerisch Meran mit über 60 Betten neu eröffnet
  • Am 15. Mai 2017 kommt die 8. männliche Generation auf die Welt. Der achte Josef. Josef Francesco Rappl 
  • Im Juli 2017 wurde in Gstadt eine Pizzeria mit Holzofen gebaut. Die Pizzeria Conte Chiemo befindet sich nicht im Hotel sondern ca. 150 Meter vom Hotel entfernt. 
  • Im September 2017 wurde begonnen mit dem Bau der Villa ChiemseePanorama. Die Villa bekommt 20 Garagenplätze, 8 Zimmer, einen Fahrstuhl u.v.m. 
  • Der Personalbereich wird zu Zimmern ausgebaut. Es entstehen neun neue Zimmer.